1. Mannschaft

Heftige Heimklatsche für Sontheim I gegen SK Schmiden/Cannstatt 2 : 6

Einen schwarzen Tag erlebte die Erste am vergangenen Sonntag. Da hat man schon mal das „Glück“, dass der Gegner nur zu siebt, wenn auch nicht geplant, anreist, aber dann läuft praktisch gar nichts mehr. Schnell musste Jürgen Ullmann am 5. Brett die Segel streichen und als Thorsten Kaufmann (7)  eine Figur und damit die Partie verlor, nahm das Unheil seinen Lauf. Sören Pürckhauer (3) musste das Remisangebot seines Gegners aufgrund des Zwischenstandes und der Aussichten ablehnen und fand in der Folge nicht die besten Züge 1:3. Theo Hartmann (8) musste feststellen, dass sein „Angriff“ fehlschlug -1:4. Lichtblick auf Sontheims Seite war dieses Mal Kevin Walter am Spitzenbrett, der den Angriff seines Gegners ins Leere laufen ließ und schließlich selbst seinen Konter zum Sieg ummünzen konnte - eine starke Vorstellung. In der Folge kämpften Andreas Klein (6) und Johannes Lemke (4) in ihren Endspielen mit Minusbauer(n) vergebens um Kosmetik. Beide Partien gingen verloren und die 2:6-Niederlage war perfekt. Im nächsten Spiel geht es nach Tübingen zum SK Bebenhausen 1, die ihrerseits unbedingt gegen Sontheim gewinnen müssen, um nicht mit diesen abzusteigen.

3. Runde Oberliga: SG Schwäbisch Gmünd I – SK Sontheim I 5 : 3

In der dritten Runde der Oberliga kam es zum Bezirksduell mit der SG Schwäbisch Gmünd 1. Die Gmünder Aufstellung war mit zwei tschechischen Titelträgern an den ersten beiden Brettern wie erwartet, nur an den hinteren beiden Brettern bauten sie dieses Mal auf etwas mehr Erfahrung als in den ersten beiden Runden. Und genau an einem dieser beiden Bretter ging Sontheims erste Partie an diesem Tage verloren: Thorsten Kaufmann verrechnete sich und stand mit einer Figur weniger da – 0:1. Nachdem Edwin Riefner (2) den Internationalen Meister Jurek schön neutralisierte und remisierte, einigte sich kurz darauf auch Sören Pürckhauer (3) in einer total ausgeglichenen Stellung (nach späteren Computer-Analysen: 0,00 Differenz) mit seinem Gegner Denisow auf ein Remis. Leider hatte Andreas Klein (6) eine vielversprechende Partie falsch fortgesetzt und konnte den Angriff seines jungen Gegners nur unter großem Materialverlust abwehren, was aber schließlich auch die Niederlage bedeutete – 1:3. Danach remisierte auch Jürgen Ullmann (5). Kurz darauf kam der einzige volle Punkt an diesem Tage: Johannes Lemke (4) traute sich in einem Endspiel auf Risiko zu gehen und wurde belohnt: Sein Gegner Andreas Weiss griff fehl und Johannes´ Bauer war auf dem Weg zur Umwandlung nicht mehr aufzuhalten – 2 ½  : 3 ½. Leider sah sich in der Zwischenzeit am Spitzenbrett Kevin Walter, der eigentlich die ganze Zeit über sehr bequem stand, in einem verloren Turmendspiel wieder und der Mannschaftskampf war entschieden. Schließlich konnte Stefan Wolf (8) bei seinem Oberligadebut remisieren, was den Endstand von 3:5 bedeutete. In der nächsten Runde geht es am 02.12. zuhause gegen den SK Schmiden, eine sehr starke und erfahrene Truppe.

Sontheim I unterliegt bei Oberligarückkehr mit 3:5

Es muss ungefähr halb Zwei am vergangenen Sonntag gewesen sein, als bei den Sontheimern ganz
kurz der Optimismus aufkam, doch noch überraschend einen Mannschaftspunkt aus Heilbronn
entführen zu dürfen, aber schauen wir der Reihe nach.
Die Eröffnungsphase brachte Sontheim gleich an drei Bretter in Bedrängnis. Die „Brüder Walter“
(Daniel feierte sein Oberligadebut) kämpften beide mit einem unentwickelten, schwarzen Läufer und
Edwin Riefner (Brett 2) kam wohl irgendwo unvorteilhaft „aus dem Buch“. Nachdem diese drei
Partien verloren gingen, remisierte Sören Pürckhauer in ausgeglichener Stellung ohne Chance auf
mehr. Nun stand es 0,5:3,5 und somit sah es nach einer hohen Niederlage aus. Aber dann schnappte
sich Johannes Lemke (4) einen Bauern seines Gegners und konnte in der Folge eine Figur gewinnen.
Sein Gegenüber, extra aus Frankreich angereist, verlor schließlich in fast aussichtsloser Stellung durch
Zeitüberschreitung. Der zweite Ersatzmann des Tages, Holger Walliser (7) hatte in der Zwischenzeit
einen seiner Bauern auf die 7.Reihe gebracht und stand somit satt auf Sieg. In hoffnungsloser fiel
beim Heilbronner ebenfalls die Zeit 2,5:3,5. Natürlich kam nun wieder Hoffnung auf, denn Andreas
Klein (6) hatte einen Bauern mehr und Jürgen Ullmann (5) zwar einen weniger, aber sicherlich mit
Remischancen. Letztlich liefen die letzten beiden Partien dann doch nicht so wie um 13:30 erhofft
und Jürgen musste aufgeben. Um kurz nach 15Uhr remisierte schließlich Andy und die 3:5 Niederlage
war „perfekt“. In drei Wochen geht es zuhause gegen die starken Biberacher, die nach ihrer
Auftaktniederlage gegen Weiler sicherlich hochmotiviert und in Bestbesetzung an die Brenz reisen
werden.

1. Runde Oberliga: Heilbronner SV 1 - SK Sontheim 1

sontheim 2 bericht

Wiederaufsteiger Sontheim 1 startet als reine Amateurmannschaft in der 3. Liga (nach den
beiden Bundeligen). Außer einem kleinen Fahrtkostenzuschuss auf Kilometerbasis gibt es keine
durch die Vereinskasse oder andere Quellen zu tragenden Aufwendungen. Dies war der
mehrheitlich getragene Wunsch seitens der letzten Mitgliederversammlung, sodass wir dieses
Mal ausschließlich mit Eigengewächsen klar kommen müssen. Nominell startet Sontheim 1 als
Tabellenletzter mit über 100 und bis zu 250 DWZ-Punkten im Durchschnitt weniger als alle
anderen Mannschaften. 150 Punkte Differenz bedeuten etwa einen Ligen-Unterschied. Der
Heilbronner SV 1 hat durchschnittlich 2.230, der SK Sontheim 1 durchschnittlich 2.090 DWZ-
Punkte pro Spieler. Trotz dieser klaren Verhältnisse möchte Sontheim in jeder Begegnung alles
in die Waagschale werfen und sich jeweils sehr kampfbetont zeigen. Bei voraussichtlich zwei
Absteigern ist der Klassenerhalt mit entsprechendem Engagement und etwas Fortune trotz aller
harten Fakten nicht unmöglich.

Kontakt

roland mayer
Vorsitzender
Roland Mayer
Gartenstr. 12
89168 Niederstotzingen
Tel.: 07325 / 91 93 15
Mobil:0173 / 68 30 482
E-Mail:roland.mayer@schwaben-net.de

Adresse

Schachklub Sontheim/Brenz e.V.
Graues Schulhaus
Neustraße 62
89567 Sontheim/Brenz
0 73 25 / 36 82
web@schach-sontheim.de


Di: 19:00 - 23:00 Uhr
Fr: 18:00 - 24:00 Uhr