Erste verkauft sich teuer

Dabei waren die Voraussetzungen alles andere als rosig. Ganze vier Stammspieler galt es zu ersetzen. Da natürlich nicht alle Ersatzspieler immer parat sind, war das dieses Mal leider nicht möglich und die Reise zum (noch)Tabellenzweiten aus Stuttgart wurde nur zu Siebt angetreten. 0:1 in Rückstand und an jedem Brett der eindeutige Underdog waren natürlich nicht die besten Aussichten auf Erfolg. Aber so nach und nach bekamen die Sontheimer stabile Stellungen. Sören Pürckhauer „durfte“ zum ersten Mal das 1.Brett in der Oberliga besetzen und bekam es dort mit dem Internationalen Meister Mark Kvetny zu tun. Kvetny lehnte erst noch ein Remisangebot ab, um dann ein paar Züge später selbst bieten zu können. Da ziemlich zeitgleich auch Daniel Walter am 8.Brett ein sicheres Remis eintüten konnte, stand es somit 1:2. Und der Remisregen ging weiter. Holger Wallisers Gegner (6) sah nach einem doppelten Figurenabtausch keine Gewinnchancen und willigte ins Remis ein. Die aussichtsreichste Stellung aus Sontheimer Sicht hatte sich Johannes Lemke (3) erarbeitet. Vereinzelt machten sich die Stuttgarter schon Sorgen, ob es heute überhaupt zum Sieg reichen würde. Letztlich konnte aber Johannes in der komplizierten Stellung keinen Gewinnweg finden (vielleicht gab es auch gar keinen?) und remisierte mit dem Fide-Meister Igor Neyman. Thorsten Kaufmann (5) bewies gute Endspielkenntnisse und konnte ein leicht nachteiliges Leichtfigurenendspiel gegen FM Robert Gabriel gekonnt in den Remishafen retten. Leider fand sich inzwischen Martin Schauz (7) nach einem seiner berühmten Gambite auf verlorenen Posten wieder und musste seinem Gegenüber gratulieren. Der Mannschaftskampf war somit entschieden. Leider konnte dann Andreas Klein (4), der zwischenzeitlich schwer unter Druck geraten war, seine Partie gegen den IM Andreas Strunski nicht mehr halten und verlor – 2,5:5,5. Letztlich doch eindeutig, aber wie gesagt, zu Siebt gegen ein Team mit 5 Titelträgern (Brett 2 besetzte IM Benkovic), sicherlich eine der besseren Vorstellungen der Sontheimer dieses Saison, An diese gilt es in 5 Wochen beim vorerst wohl letztem Heimspiel in der Oberliga (vielleicht für immer) gegen den SC Weiler anzuknüpfen.

1000 Buchstaben übrig


Kontakt

roland mayer
Vorsitzender
Roland Mayer
Gartenstr. 12
89168 Niederstotzingen
Tel.: 07325 / 91 93 15
Mobil:0173 / 68 30 482
E-Mail:roland.mayer@schwaben-net.de

Adresse

Schachklub Sontheim/Brenz e.V.
Graues Schulhaus
Neustraße 62
89567 Sontheim/Brenz
0 73 25 / 36 82
web@schach-sontheim.de


Di: 19:00 - 23:00 Uhr
Fr: 18:00 - 24:00 Uhr